Montag, 13. November 2017

Der Soundtrack meines Lebens - Jessi Kirby




Ein besonderer Roadtrip.

Verlag: Carlsen
Seitenanzahl: 284
Ausgabe (Preis): Taschenbuch (7,99 €); E-Book (13,99 €)
Einzelband
Buch kaufen?


Eigentlich sollte die Zeit zwischen Highschool und Uni für Honor die glücklichste ihres Lebens werden. Doch dann kommt ihr Bruder Finn im Irak um und für sie bricht eine Welt zusammen. Alles, was Honor von ihm bleibt, ist sein Auto und ein Brief mit zwei Tickets für das Abschiedskonzert ihrer Lieblingssängerin. Also macht sie sich gemeinsam mit Finns bestem Freund Rusty auf den Weg nach Kalifornien. Auf ihrem Roadtrip lernen die beiden mit ihrer Trauer umzugehen. Und je weiter sie von zu Hause weg sind, desto mehr finden sie zueinander…

Das Buch beginnt mit dem Tod von Honors Bruder Finn und ihrer Trauer um ihn. In einem seiner letzten Briefe findet sie zwei Tickets für ein Konzert ihrer Lieblingssängerin und so beschließt Honor, einfach loszufahren, um dieser Sängerin von Finn zu erzählen. Sie ist auf ihrer Reise auch nicht alleine, sondern Finns bester Freund Rusty fährt mit.

Die Geschichte fußt auf einem sehr emotionalen Thema und trotz dieses schweren Themas ist das Buch einfach perfekt für den Sommer. Die beschriebene Hitze, die wundervollen Stationen dieser Reise, das und mehr bringt einem das Gefühl, es wäre Sommer, auch wenn in Wirklichkeit kalte Temperaturen herrschen. So wird das schwere Thema etwas abgemildert und dennoch verliert es nicht an seiner Ernsthaftigkeit.

Honor als Protagonistin war mir sehr sympathisch. Sie vermisst ihren Bruder und ist sehr ernst. Rusty ist das genaue Gegenteil: Er sieht alles locker und versucht seinen Kummer in Alkohol zu ertränken und es zu überspielen. Zusammen agieren sie einfach wundervoll und ich hatte den einen oder anderen humorvollen Moment mit ihnen.

Mir hat es auch besonders gefallen, dass die Stationen ausgekostet werden. Es war kein Durchrauschen durch mehrere Stopps und Ereignisse, sondern es wurde genossen und ausgelebt. Das fand ich wundervoll. So kam es mir nicht gehetzt vor. Außerdem ist es auch realistisch. Es gibt Autopannen und ungeplante Zwischenstopps, was mir sehr gefiel.

Der Schreibstil hat mir ebenfalls sehr gefallen und mich durch die Geschichte getragen.

Das Ende war mir zwar etwas zu viel und kitschig, aber es passte zu dem schönen Gefühl, das während des Lesens aufgekommen ist.

Mit Der Soundtrack meines Lebens bekommt ihr ein wundervolles Roadtrip-Buch für den Sommer oder die kalten Jahreszeiten, wenn ihr euch den Sommer zurückholen wollt. Es ist ein Wohlfühlbuch, das mit einem schweren Thema ein wunderschönes Gefühl ins Leserherz bringt.

Gerne könnt ihr mehr zu meinen Eindrücken während des Lesens erfahren und auch einige Spoiler lesen für den Fall, dass ihr das Buch kennt, wenn ihr hier klickt.

Dienstag, 7. November 2017

Ein durchwachsener Monat | Monatsrückblick Oktober 2017

Hallo!

Heute möchte ich euch die Bücher zeigen, die ich im Oktober gelesen habe. Es sind vier Bücher geworden, leider konnte mich aber nur die Hälfte davon überzeugen.

1) Der Prinz der Elfen - Holly Black
2) Die Hüterin Midgards Elbenthal Saga 1 - Ivo Pala
3) Lizzy Cinderellas Tochter - Ashley Gilmore
4) Der Soundtrack meines Lebens - Jessi Kirby


Der Soundtrack meines Lebens, Jessi Kirby: Dieses Roadtrip-Buch konnte mir auch noch in der Herbstzeit ein Sommerfeeling vermitteln. Der Schreibstil war grandios und die Geschichte hat mir auch sehr gefallen. Einziges kleines Manko war das Ende.


Der Prinz der Elfen, Holly Black: Für mich war es ein durchwachsenes Buch. Das Thema der Elfen hat mir gut gefallen. Es war sehr mystisch und märchenhaft. Leider gefiel mir der Beginn nicht so gut und auch die Charaktere konnten mich nicht immer von sich überzeugen.


Die Hüterin Midgards Elbenthal-Saga 1, Ivo Pala: Leider muss ich sagen, dass mir das Buch nicht zugesagt hat. Zu Beginn war es sehr spannend. Es gab eine Flucht und die Einführung der Elben fand ich auch sehr spannend. Dann aber ließ es immer weiter nach - insbesondere die Charaktere entwickelten sich in einer Weise, die mir nicht zusagte, aber auch die Geschichte konnte mich nicht mehr mitreißen. Wirklich schade!



Lizzy Cinderellas Tochter, Ashley Gilmore: Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut, denn es geht um die Töchter der Disney-Prinzessinnen und Helden. Leider wurde ich enttäuscht. Vermutlich war mir das Buch einfach zu kurz. Mit seinen gerade mal 159 Seiten und der großen Schrift war es schnell durchgelesen und damit auch sehr kurzweilig.
Leider konnte es mich gar nicht von sich überzeugen, allen voran Lizzy, die naiv durch die Welt stolperte, die Liebesgeschichte, die absolut vorhersehbar war, und diese Zeitsprünge, die alles unerklärbar machten. Für die Idee konnte ich dann auch keine bessere Bewertung geben, weil es nichts Neues ist, auch wenn ich die Idee sehr mag. Ich bin mir unsicher, ob ich der Reihe noch eine weitere Chance geben soll. Vielleicht hat jemand von euch den zweiten Band gelesen und kann mir sagen, wie der ihm gefallen hat?


4 Bücher
1.233 Seiten insgesamt
39,77 Seiten pro Tag
2,5 Pfoten im Durchschnitt vergeben
SuB: Plus 4, Minus 4, also insgesamt: 69 Bücher (Gleich geblieben)

Kennt ihr eines meiner gelesenen Bücher oder wollt ihr eines noch lesen?


Bei diesem Projekt geht es darum, meine 14 ältesten Bücher, die alle aus 2014 stammen, endlich zu lesen. Gerne könnt ihr hier genauer nachlesen und schauen, welche Bücher auf der Liste sind beziehungsweise waren.

Im Oktober habe ich zwar nicht wesentlich mehr gelesen als im September, dafür war aber trotzdem eine der SuB-Leichen aus 2014 dabei: Die Hüterin Midgards ist von der Liste verschwunden und so verbleiben noch 7. Ich habe jetzt also die Hälfte geschafft. ツ

Ich habe mir überlegt, mir jeden Monat mindestens eines vorzunehmen.

Im nächsten Monat soll es dieses Buch werden:

Die Zeitwanderer passt perfekt in die Motto-Challenge, an der ich teilnehme, denn im November lautet das Motto: Zeitreisen.

Kennt ihr das Buch? Wie hat es euch gefallen?



Damit wünsche ich euch einen schönen November mit vielen wundervollen Büchern! :)

Donnerstag, 2. November 2017

Ursula Poznanski und Märchen | Neuzugänge Oktober 2017

Hallo! :)


Im November haben vier Bücher ihren Weg in meine Bücherregale gefunden. Und eines davon ist sogar bereits gelesen, aber werfen wir einen Blick auf die Bücher:

Ich habe bisher noch viel zu wenig von Ursula Poznanski gelesen. Daher habe ich bei rebuy nun Saeculum mitbestellt. Und es klingt wirklich spannend.

Worum geht's?
Fünf Tage im tiefsten Wald, die nächste Ortschaft kilometerweit entfernt, leben wie im Mittelalter – ohne Strom, ohne Handy –, normalerweise wäre das nichts für Bastian. Dass er dennoch mitmacht bei dieser Reise in die Vergangenheit, liegt einzig und allein an Sandra.
Als kurz vor der Abfahrt das Geheimnis um den Spielort gelüftet wird, fällt ein erster Schatten auf das Unternehmen: Das abgelegene Waldstück, in dem das Abenteuer stattfindet, soll verflucht sein.
Was zunächst niemand ernst nimmt, scheint sich jedoch zu bewahrheiten, denn aus dem harmlosen Live-Rollenspiel wird plötzlich ein tödlicher Wettlauf gegen die Zeit.
Liegt tatsächlich ein Fluch auf dem Wald? Quelle

Und auch dieses Buch ist bei der rebuy-Bestellung mitgekommen. Ich habe bereits eine Leseprobe gelesen, die mich überzeugt hat, daher bin ich auch sehr gespannt auf das Buch.

Worum geht's?
Es ist klein. Es ist leise. Es sieht alles. 
Jona ist siebzehn und seinen Altersgenossen ein ganzes Stück voraus, was Intelligenz und Auffassungsgabe betrifft. Allerdings ist er auch sehr talentiert darin, sich bei anderen unbeliebt zu machen und anzuecken. Auf die hervorgerufene Ablehnung reagiert Jona auf ganz eigene Weise: Er lässt sein privates Forschungsobjekt auf seine Neider los: eine Drohne. Klein, leise, mit einer hervorragenden Kamera ausgestattet und imstande, jede Person aufzuspüren, über deren Handynummer Jona verfügt. Mit dem, was er auf diese Weise zu sehen bekommt, kann er sich zur Wehr setzen gegen Spott und Häme. 
Doch dann erfährt er etwas, das besser unentdeckt geblieben wäre, und plötzlich schwebt er in tödlicher Gefahr. Quelle

Die Idee der Bücher, dass die Disney-Helden und Heldinnen Töchter haben, fand ich super. Leider muss ich aber sagen, dass mir das Buch nicht zugesagt hat. Mehr dazu gibt es im Lesemonat und eventuell in einer Rezension.

Worum geht's?
Lieben wir sie nicht alle, die klassischen Märchen um Dornröschen, Schneewittchen und Co.? Wer aber wusste, dass diese inzwischen heranwachsende Töchter haben, die auf der Suche nach ihren eigenen Prinzen sind? Nach ihrem Abschluss an der Crown School absolvieren die Prinzessinnen ein 6-monatiges Magical in der Realen Welt – Zauber und Liebe inklusive. Aber welche von ihnen will am Ende überhaupt noch zurück nach Fairyland? In diesem ersten Band der Princess-in-love-Reihe begleiten wir Lizzy, jüngste Tochter von Cinderella und Prince Charming, nach New York City. Wird Lizzy ihre Prüfung bestehen und wird sie ihren Prinzen vielleicht sogar inmitten von Wolkenkratzern statt von Märchenschlössern finden? Quelle

Die Geisterseher, der erste Band um die Gebrüder Grimm, konnte mich von sich überzeugen. Als ich Die Winterprinzessin als Mängelexemplar im Laden gesehen habe, konnte ich einfach nicht widerstehen.

Worum geht's?
Januar 1813. Am badischen Hof in Karlsruhe geraten die Brüder Grimm in eine bizarre Intrige. Eine Prinzessin aus Indien macht Jagd auf den neugeborenen Sohn des Herzogs – und die Grimms werden Zeugen von Mord und Erpressung.

Dezember 1812. Wie ein Flüchtiger reist der vor Moskau geschlagene Napoleon durch Europa. In tiefer Nacht macht er in Weimar Station und sucht Goethe mit einem dringenden Anliegen auf …
Wenige Tage später reisen die Brüder Grimm an den Hof zu Karlsruhe – mit einer Empfehlung Goethes in der Tasche. Der Herzog sucht einen Lehrer für sein neugeborenes Kind. Doch in Karlsruhe stoßen sie bald auf schaurige Warnungen. Wer drängt sie, von ihrem Auftrag abzulassen? Was hat es mit dem herzoglichen Sohn auf sich? Als die Brüder der Wahrheit auf den Grund gehen wollen, geraten sie selbst in tödliche Gefahr. Quelle


Habt ihr eines der Bücher bereits gelesen? Lasst mir gerne eure Meinungen da. :)

Mittwoch, 1. November 2017

Die Hüterin Midgards - Ivo Pala




Der erste Band der Elbenthal-Saga

Verlag: Sauerländer
Seitenanzahl: 383
Ausgabe (Preis): Hardcover (1,99 €); E-Book (9,99 €)
Reihe: 1 von 3
Buch kaufen?


Magisch, düster, fesselnd: Der Auftakt zu einer atemberaubenden Fantasy-Saga. 
In der Nacht vor ihrem 17. Geburtstag gerät Svenyas Welt aus den Fugen. Sie wird von einem Wolf durch Dresden gejagt und schließlich von drei unheimlichen, seltsam anmutenden Gestalten in den Untergrund entführt. Was Svenya dort entdeckt, sprengt jede Vorstellungskraft: Mitten in Dresden, unter dem Fundament des Residenzschlosses, liegt die letzte Bastion der Lichtelben und das Tor zur Menschenwelt – Burg Elbenthal. Ihre Bewohner leben in tödlicher Bedrohung, denn der Schwarze Prinz der Dunkelelben rückt unaufhaltsam näher. Svenya ist die letzte Hoffnung – denn sie ist die Auserwählte, die Hüterin Midgards...

Das Buch begann sehr spannend. Svenya arbeitet in einem heruntergekommenen Lokal und lebt auf der Straße. Als sie gerade den Müll rausbringt, hört sie Wolfsgeheul und bald darauf rennt sie um ihr Leben. Nach einer Verfolgungsjagd gerät Svenya zu den Elben und erfährt, dass sie eine Prinzessin ist, was sie ihnen zuerst nicht abnimmt, doch dann muss sie erkennen, dass es der Wahrheit entspricht und dass sie dazu bestimmt ist, die Menschheit und die Elben zu retten. Toll fand ich es, dass das Buch in und unter Dresden spielt und in diese realistische Welt Fantasie gemischt wird.

Leider plätscherte das Buch nach diesem rasanten, interessanten Anfang vor sich hin und zog sich in die Länge. 

Schade fand ich auch, dass bis auf einige wenige Anspielungen die nordische Mythologie kaum zur Sprache kam, dabei hätte ich mir das mehr gewünscht und auch damit gerechnet.

Svenya wurde mir im Laufe des Buches immer unsympathischer. Anfangs mochte ich sie. Ihre Reaktionen waren realistisch und sie hat einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit. Leider war der so stark ausgeprägt, dass ständig darauf herumgehackt wurde, was sie mir immer unsympathischer machte. Auf der anderen Seite verhält sie sich manchmal aber überhaupt nicht gerecht. Das näher zu beschreiben, würde vermutlich spoilern, aber einige ihrer Handlungen waren aufgrund dieses starken Gerechtigkeitssinns nicht nachvollziehbar.

Auch andere Charaktere entwickelten sich in einer Weise, die ich überhaupt nicht nachvollziehen konnte.

Es gab zudem eine erzwungene Dreiecksgeschichte, die sich zu einer Liebesgeschichte entwickelte, die mir gar nicht zusagte. Das Paar passte für mich überhaupt nicht zusammen und es gab auch keine großen Gefühle. Man merkte es den Charakteren gar nicht an. Stattdessen wurde es dem einen von anderen Charakteren erzählt – vielleicht, damit der Leser auch verstehen kann, dass das eine Liebesgeschichte sein soll.

Der Schreibstil gefiel mir gut, allerdings war ich ein wenig genervt von den Dialogen. Oft wechselt der Sprecher sehr schnell hintereinander, weil einer was erklärt und der andere immer nur ein Wort nachfragt. Auch gab es gen Ende ein unangemessenes, ausfallendes Wort, das überhaupt nicht in den Kontext, die Geschichte und zu dem Sprecher passte, was mich sehr störte.

Die Hüterin Midgards begann spannend, entwickelte sich dann aber meiner Meinung nach stark zur negativen Seite. 

Montag, 30. Oktober 2017

Einige wenige Schätze | Neuerscheinungen November 2017

Hallo! 

Im November erscheinen weniger neue Bücher als im Oktober - unsere Geldbeutel können also erst einmal aufatmen 😃, aber trotzdem habe ich einige interessante Bücher entdeckt und einige tolle Fortsetzungen.

Schreibt mir gerne eure Must-haves und Bücher, die euch von den vorgestellten interessieren, in die Kommentare!

Mit einem Klick auf die Titel könnt ihr euch den genauen Inhalt durchlesen, falls euch ein Buch näher interessiert. :) Sortiert sind sie nach den Daten, an denen sie erscheinen.

Damit wünsche ich euch viel Spaß beim Stöbern. :)











2. November


Colourless Lilien im Meer von Beatrice Jacoby

Splitterwelten Nachtsturm von Christoph Dittert und Michael Peinkofer


6. November
Wovon du träumst von Kira Gembri


10. November
Nur noch ein einziges Mal von Colleen Hoover


13. November
Und ich hab dich doch vermisst von Rachel Harris

Der Himmel in deinen Worten von Brigid Kemmerer

Das göttliche Mädchen von Aimée Carter


17. November
Ein Schimmern zwischen den Stürmen von Jasmin Klapper


20. November


30. November
Arianwyn Hexe auf Probe von James Nicol

Was von mir bleibt von Lara Avery




13. November
Cassandra Niemand wird dir glauben von Eva Siegmund


23. November
Die Verzauberung der Schatten von V. E. Schwab


27. November
Lockwood & Co. Das Grauenvolle Grab von Jonathan Stroud






2. November
Alles, was ich mir wünsche von Ina Taus und Maya Prudent

MeeresWeltenSaga 5: Mit der reißenden Strömung der Antarktis von Valentina Fast

E-Box Chaos-Reihe von Teresa Sporrer

Empire of Ink E-Box von Jennifer Alice Jager